Unser Service • Sightseeing in Assuan
und Abu Simbel

Falls Sie im Anschluss an Ihre Dahabeya-Nilkreuzfahrt bei uns ein Hotel und ein Besichtigungsprogramm in Assuan gebucht haben, holen wir Sie an der Dahabeya ab. Wir haben Ihnen dann bereits vorab ein Sightseeing-Programm nach Ihren Wünschen zusammengestellt. In Assuan gibt es einiges zu entdecken, so dass Sie sich ein paar Tage Zeit nehmen sollten. Viele der Sehenswürdigkeiten liegen auf kleinen Inseln im Nil.

 

Sehenswürdigkeiten in Assuan

Pharaonisch oder nicht - Assuan hat für jeden Geschmack etwas zu bieten:

  • das Nubische Museum - das Museum zeigt 1200 Exponate zu Kunst
    und Geschichte Nubiens von prähistorischen Zeiten bis zur Gegenwart;
  • der Fatimidische Friedhof - er stammt aus dem 9. Jahrhundert n. Chr.;
  • der Unvollendete Obelisk - der Steinbruch mit dem Obelisken liegt im
    Süden der Stadt;
  • der Botanische Garten auf der Kitchener-Insel - ein grünes Paradies;
    mit tropischen und subtropischen Pflanzen aus Afrika und Asien;
  • die Ausgrabungsstätte auf der Insel Elephantine - idyllisch gelegen an der
    Grenze zwischen Ägypten und Nubien können Sie hier während verschiedener
    Dynastien mehrfach überbaute Tempel besichtigen;
  • die Nekropole von Qubbet el-Hawa - hier befinden sich über 80
    Felsengräber aus der 6. bis 12. Dynastie;
  • die Nubischen Dörfer auf der Westbank von Assuan mit ihren bunt
    bemalten Häusern;
  • die Felsinschriften auf der Insel Suheyl - Klettern erlaubt!

Für ausführliche Beschreibungen der genannten Sehenswürdigkeiten verweisen wir Sie auf unsere Partner-Website Leben in Luxor.

Tasmim Luxor: Lebensechte Figuren im Nubischen Museum in Assuan
Lebensechte Figuren im Nubischen Museum in Assuan

Tasmim Luxor: Glaslampe im Mamlukenstil im Nubischen Museum in Assuan
Glaslampe im Mamlukenstil im Nubischen Museum in Assuan

Tasmim Luxor: Botanischer Garten auf Kitchener Island
Botanischer Garten auf Kitchener Island

 

Sehenswürdigkeiten um Assuan (Bootsausflüge):

Tasmim Luxor: Isis-Tempel von Philae
Isis-Tempel von Philae

 

Abu Simbel

Wenn Sie genügend Zeit mitgebracht haben, bietet sich eine Fahrt zu den Felsentempeln von Abu Simbel an. Sie wurden von Ramses II. erbaut und mussten wegen des Baus des Nasserstausees in den Jahren 1963 bis 1968 versetzt werden. Dafür wurden 1.036 Blöcke mit einem Gewicht zwischen 7 und 30 Tonnen zersägt, abgetragen und 64 Meter höher auf der Hochebene von Abu Simbel auf einem künstlichen Hügel in exakt derselben Ausrichtung wieder aufgebaut. Der Faszination, die von den Tempeln ausgeht, hat das keinen Abbruch getan.

Tasmim Luxor: Felsentempel von Ramses II. in Abu Simbel
Felsentempel von Ramses II. in Abu Simbel

 

Ein außergewöhnliches Erlebnis ist es, die nubischen Tempel, die nur per Schiff zu erreichen sind, wie Kalabsha, Beit el-Wali, Wadi el-Sebua, Dakka und viele mehr, auf einer Safariboot-Kreuzfahrt auf dem Nassersee zu besuchen. Sie können diese im Anschluss an Ihre Dahabeya-Nilkreuzfahrt buchen.

                   Zu den Kreuzfahrten auf dem Nassersee ...
                   Zu den Nilkreuzfahrten ...

Mit einem Klick nach oben

Kontakt

Zu unseren Kontaktdaten

Möchten Sie weitere Infos?

Schreiben Sie uns ... !

Termine

Zu den Terminen

Dahabeya-Nilkreuzfahrten

Aktuelle Termine ...

Specials

Zu unseren Specials

Ganz besondere Angebote wie Kreuzfahrten auf dem Nassersee

finden Sie hier ...

Buchung

Zur Buchung

Buchen Sie jetzt!

Zur Buchung ...